Fit ohne Geräte -Körpergewichtstraining – der Start


Es war im September 2015 als die Waage mich auf die Palme brachte, fast 94 Kilo bei einer Größe von 184 cm. Jetzt galt es zu handeln, doch wie und was das war die Frage.

Schon oftmals hatte ich darüber nachgedacht, eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio abzuschließen, doch davon haben mich folgende Punkte immer wieder abgehalten:

  • die Kosten der Mitgliedschaft
  • die in der Regel langen Laufzeiten solcher Verträge oder aber die entsprechend höheren Kosten bei Verkürzung der Regellaufzeiten
  • der Zeitaufwand für Hin- und Rückfahrt zum Studio
  • die durch anderweitige Verpflichtungen sowieso schon knapp bemessene Zeit. (Schiedsrichter, Kommunalpolitiker, Ehrenämter in Vereinen, Kinder und auch meine Partnerin)

Also musste etwas anderes her ! Schon im letzten Jahr hatte ich mich Informationen versorgt, die sich mit dem Thema Körpergewichtstraining genauer „Fit ohne Geräte“ befassten. Sogar ein erster Start wurde gemacht und nach kurzer Zeit aber wieder wegen  lang anhaltendem Muskelkater verworfen. Doch diesmal musste es einfach klappen, noch dazu gab es eine neues Buch aus der Reihe „Fit ohne Geräte – 90 Tages Challenge“.

der Start

Die ersten Tage waren mit Liegestützen, Bodyrocks, Kniebeugen und anderen Übungen brachten mich immer wieder an mein Limit, teilweise auch darüber hinaus. Bei den Bodyrocks wurden mehrere Trainingsmatten verschlissen und die Liegestütze waren eine echte Qual. Doch ich hatte Blut geleckt, der Anfang war gemacht und trotz Muskelkater blieb ich am Ball.

Doch „Fit ohne Geräte“ alleine brachte nicht den nötigen Erfolg auf der Waage, hier musste zusätzlich noch etwas anderes her – Low Carb sollte hier das Mittel zum Erfolg werden, doch das ist dann ein anderes Kapitel was in einem anderen Beitrag sicherlich auch noch näher beleuchtet werden wird.

Mehr zur 90 Tage Challenge in Kürze

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s